Gratulation zum 75. Geburtstag

Am Samstag feierte der Vorsitzende des Regionalverbandes, Eberhard Kanitz, seinen 75. Geburtstag. Der Vorstand des Regionalverbandes und die Mitglieder der „AG Stadtausschuss“ nutzen die Gelegenheit, um dem Jubilar alles erdenklich Gute und vor allem viel Gesundheit zu wünschen.

Besonders freute sich Eberhard Kanitz über die gelungene Überraschung des Staßfurter Männerchores, die ihm ein Geburtstagsständchen darboten.

Schulung der Fachberater

Foto: Ingo Knabe

Am Samstag, 14.04.2018 kamen einige der Fachberater aus den Kleingartenvereinen zur Frühjahrsschulung in das Schulungszentrum des Regionalverbandes zusammen.

Unter der Leitung des Fachberaters des RVs, Peter Beck, gab es die neuesten Informationen und Entwicklungen bei der Bekämpfung von Schädlingen und Pflanzenkrankheiten sowie den für 2018 erlaubten und verfügbaren chemischen und biologischen Bekämpfungsmitteln.

Auch die Fachberaterin des KGV „Salzwerke Staßfurt“, Diana Nebel, berichtete über ihre Eindrücke von der Fachberaterschulung des Landesverbandes vom letzten Wochenende in Wernigerode und gab die neuen Trends zum Thema Pflanzenschutz im Kleingarten an die anderen Fachberater weiter.

Der Leiter der AG Wertermittler/Schätzer, Ingo Knabe, überbrachte die Grüße des Vorstandes des Regionalverbandes und erinnerte die Fachberater daran, dass Wertermittlungen zu jeder Gartenübergabe gehören.

 

Danke!

Der 13. an einem Freitag muss nicht immer etwas Schlechtes bedeuten. Im
Regionalverband wurden die unterschiedlichsten Charaktere beim gemütlichen
“ Kaffeklatsch “ zusammen geführt und gewürdigt.
Hier galt es all denen Dank zu sagen, die sich bei der Vorbereitung und Durchführung zum Kartoffeltag Neugattersleben genauso einsetzten wie auch am Tag der
Regionen auf dem Benneckschen Hof.

Der Oberbürgermeister der Stadt konnte leider so kurzfristig keinen Termin
wahrnehmen, lies aber die besten Grüße übermitteln und dankte auf seine
Weise mit Urkunden für die Hilfe bei den verschiedenen Veranstaltungen.

Alles in allem war es ein positiver Nachmittag und die Gartenfreunde der
Vereine waren sichtlich gerührt und fühlten sich zu Recht stolz auf die
Leistungen, die sie erbracht hatten.

D. Unger

Foto: D. Unger
Foto: D. Unger