schon GEZahlt?

Heute erreichte uns die Frage eines Vorsitzenden, der vom ARD-ZDF-Beitragsservice angeschrieben wurde.

Hier wird eine Beitragspflicht für Unternehmen, Institutionen und Einrichtungen des Gemeinwohls unterstellt (siehe Kopie des Anschreibens).

Der Vorstand des Regionalverbandes informiert an dieser Stelle noch einmal alle Vereinsvorsitzende, dass nach dem Rundfunkbeitragsstaatsvertrag alle Kleingartenlauben, die unter §3 des Bundeskleingartengesetzes fallen, nicht als Wohnung gelten und daher auch nicht Rundfunkbeitragspflichtig sind.

Sollte einem Verein eine entsprechende Aufforderung zugehen, bittet der Regionalverband um sofortige Nachricht, damit hier zeitnah Widerspruch eingelegt werden kann.

GEZ_neu

Titelbild von Bryan Schneider von Pexels

Silber für den KGV „Am Wasserturm“ Löderburg

Am 01.12.2018 fand in Berlin die Auswertung des 24. Bundeswettbewerbes “Gärten im Städtebau“ statt. 20 Kleingartenvereine der Bundesrepublik hatten sich vorher über die Landeswettbewerbe erfolgreich durchgesetzt und sich im Juli diesen Jahres der Jury gestellt.

Aus Sachsen-Anhalt konnten sich die Sieger des Landeswettbewerbes, unser Löderburger Gartenverein „Am Wasserturm“ sowie der zweit platzierte Verein „Zur Erholung“ Osterburg zum Bundeswettbewerb nominieren.

Unter dem Motto „Kleine Gärten – große Vielfalt“ wurden nicht nur die schönsten Gartenanlagen gesucht, sondern die Jury bewertete vor allem die ökologische Vielfalt, die nachhaltige Sicherung von Kleingärten durch neue Ansätze und Ideen, wie beispielsweise „Garten-Sharing“ oder „Rent-a-Beet“ sowie die Förderung des bürgerlichen Engagement. Weiterlesen „Silber für den KGV „Am Wasserturm“ Löderburg“

In Anerkennung geleisteter ehrenamtlicher Arbeit

Auszeichnung mit der Ehrennadel in Gold Foto: Erhard Schmidt

Zum 5. Verbandstag des Regionalverbandes wurden für ihre vorbildliche ehrenamtliche Arbeit Gartenfreundinnen und Gartenfreunde mit Ehrenurkunden, Ehrennadeln und Präsentkörben ausgezeichnet. Weiterlesen „In Anerkennung geleisteter ehrenamtlicher Arbeit“